Logo
Anzeige
Anzeige

Gestoppt bei Denkendorf: Die Fahrer ohne Fahrerlaubnis, die Maschinen nicht zugelassen und nicht versichert.

(ty) Im Gemeinde-Bereich von Denkendorf sind am gestrigen Freitag von der Polizei zwei Motorrad-Fahrer aus dem Verkehr gezogen worden, die sich nun auf handfesten strafrechtlichen Ärger einstellen müssen. Wie die zuständige Polizeiinspektion aus Beilngries heute mitteilte, wurden die beiden Männer im Alter von 18 und 25 Jahren von Streifenbeamten am Brunnenweg in Zandt gestoppt und unter die Lupe genommen. Hier endete angesichts der gewonnenen Erkenntnisse die illegale Tour dann für die beiden Zweirad-Lenker auch.

Nach Angaben der Polizei stellte sich im Zuge der Überprüfungen heraus, dass die zwei Männer jeweils nicht im Besitz der notwendigen Fahrerlaubnis sind. Außerdem habe sich gezeigt, dass die beiden Vollcross-Maschinen nicht versichert und auch nicht für den Straßenverkehr zugelassen gewesen seien. Die beiden Biker erwarte jetzt jeweils ein Strafverfahren wegen Vergehen gegen das Pflicht-Versicherungs-Gesetz und die Abgaben-Ordnung. "Zudem liegt ein Fahren ohne Fahrerlaubnis vor", so ein Polizei-Sprecher. Beide Männer durften ihre Fahrt nicht fortsetzen.


Anzeige
zell
RSS feed