Logo
Anzeige
Anzeige

Die sterblichen Überreste des Jungen trieben verpackt im Wasser, Kripo schließt Tötungs-Delikt nicht aus. Ermittler überprüfen Vermissten-Fälle in ganz Deutschland und im benachbarten Ausland.

(ty) Nach dem Fund einer verpackten Kinder-Leiche am 19. Mai in der Donau zwischen Großmehring und Vohburg laufen die Ermittlungen der Kripo nach wie vor auf Hochtouren. Der Aufsehen erregende Fall gibt immer noch Rätsel auf. Zentrale Fragen – unter anderem zur Identität des laut Rechtsmedizin etwa vier bis sechs Jahre alten Buben, zu den Todes-Umständen und zum Todes-Zeitpunkt – sind nach wie vor ungeklärt. Die Kripo ermittelt in alle Richtungen und schließt ein Tötungs-Delikt nicht aus. Das Polizeipräsidium Oberbayern-Nord teilte heute mit: "Im Fokus der Beamtinnen und Beamten der eigens gebildeten Ermittlungs-Gruppe stehen vor allem auch die Klärung der Identität des Jungen und hierzu die Bewertung bekannter Vermissten-Fälle."

Nach Hinweis gestoppt: Pkw-Lenker (37) war betrunken, hatte Marihuana und Elektro-Schocker an Bord, beleidigte und bedrohte die Polizisten.

Der Mann stürzte heute Abend in der Gemeinde Pentling und erlitt so schwere Kopf-Verletzungen, dass er diesen noch am Unglücksort erlag.

Anzeige

18-Jähriger von Bergwacht und Feuerwehr gerettet sowie ins Tal gebracht. Der Rettungsdienst fuhr in dann ins Krankenhaus.

Zwischen Langenbruck und dem Autobahn-Dreieck Holledau wurden insgesamt zwölf Unterführungen und beide Richtungs-Fahrbahnen erneuert.

Der Wert der Diebesguts, das auf drei Paletten gelagert war, wird im sechsstelligen Euro-Bereich angesiedelt.

Mit Hilfe eines Sonar-Geräts wurde die Donau auf etwaige Gegenstände unter Wasser untersucht. Fortsetzung für nächste Woche geplant.

Anzeige

Das herrenlose Reptil, rund 20 Kilo schwer, wurde von der Polizei in eine Auffang-Station nach München gebracht. Mittlerweile ist der Halter ermittelt.

25-Jähriger in Thüringen gefasst und mittlerweile in U-Haft. Er könnte auch für Taten im Kreis Kelheim und bei Nürnberg verantwortlich sein.

Die junge Frau aus Aiglsbach hatte bei dem schadensträchtigen Crash nahe Geisenfeld wohl noch Glück im Unglück.

Bei allen drei bisher in Bayern bekannten Patienten zeigen sich die typischen Hautveränderungen. Minister: Müssen wachsam bleiben.

Anzeige

Identität des Buben nach wie vor unklar. Ermittlungen der Kripo laufen auf Hochtouren, Tötungs-Delikt nicht ausgeschlossen. Viele Fragen noch offen. Wir fassen den aktuellen Stand zusammen.

 

78-Jähriger war mit seinem Pkw in falscher Richtung auf der Autobahn unterwegs: Es kam zur Frontal-Kollision mit einem VW-Amarok.

 

Bislang 47.063 Infektionen, 159 Betroffene gestorben, Zahl der aktiven Fälle unklar. Sieben-Tage-Inzidenz: 264,2. Die aktuellen Regeln im Überblick.

Identität des Buben im Vorschul-Alter, Todes-Umstände und Todes-Zeitpunkt noch unklar. Kripo ermittelt in alle Richtungen, erneute Such-Maßnahmen.

 

Anzeige

Er hatte 1,9 Promille intus, als er heute Nacht in Mindelstetten während der Fahrt am Steuer einschlief.

Während die Kicker gestern Nachmittag auf dem Platz standen, machte ein Krimineller Beute im Wert von etwa 2000 Euro.

Der 31-Jährige überstand den heftigen Unfall bei Großmehring mit leichten Blessuren. Er hatte 1,08 Promille und ist jetzt seinen Führerschein los.

Wer kann sachdienliche Angaben machen, die zur Aufklärung der hier geschilderten Fälle beitragen könnten?

Anzeige

Impf-Zentrum in Mainburg ab morgen geschlossen, zum Monats-Wechsel machen auch die Test-Stationen in Mainburg und Bad Gögging dicht.

40-Jähriger in Mainburg gestoppt, unter Drogen und ohne Fahrerlaubnis. An dem Gefährt war die Betriebs-Erlaubnis erloschen.

Weder die Identität noch das Geschlecht der toten Person sind bislang klar. Ermittlungen der Kripo laufen, heute Such-Maßnahmen vor Ort.

Der bayerische Gesundheits-Minister hat ein Konzept vorgelegt und zugleich etliche Forderungen an Bund und Bundesregierung geäußert.

Anzeige

26-Jähriger in Klinik in München isoliert. Gesundheits-Minister Holetschek: "Alle Gesundheitsämter werden heute noch detailliert informiert."

Beim Umladen von mit Phosphor-Lappen gefüllten Behältern gab es eine Explosion. Kripo und LKA haben Ermittlungen übernommen.

Im Vergleich zum Vor-Corona-Jahr 2019 sank die Zahl der Gäste-Ankünfte im vergangenen Jahr um 43 Prozent und die Zahl der Übernachtungen um 28 Prozent.

Es geht um rund fünf Kilometer entlang der Kreisstraßen PAF16 und EI35. Das Projekt kostet insgesamt etwa 1,4 Millionen Euro.

Anzeige

57-Jährige aus Großmehring wurde von einem Unbekannten, der sich über "WhatsApp" als ihr Sohn ausgab, um mehr als 5000 Euro gebracht.

Zwei Verletzte bei Unfall in Großmehring am gestrigen Abend. Das Kind hatte ein Stopp-Schild missachtet.

18-Jährige hatte Strafanzeige erstattet. Der Beschuldigte sitzt mittlerweile in U-Haft. Wohn- und Geschäftsräume durchsucht.

Ein echt krasser Fall aus Eichstätt: Führerscheinloser Mann (32) steuerte das Auto unter Drogen, auch gegen seine Begleiterin (23) wird ermittelt.

Anzeige

50-Jähriger hatte gut 0,8 Promille, als er bei Vohburg die Vorfahrt missachtete. Er ist nun den Führerschein los, muss den Entzug seiner Fahrerlaubnis befürchten.

63-Jähriger krachte mit seinem Pkw in den Gegenverkehr. Er und die Fahrerin (51) des gerammten Autos mussten in Kliniken.

39-Jähriger hat sich wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis, Kennzeichen-Missbrauchs, Verstößen gegen das Pflicht-Versicherungs-Gesetz und Verstoßes gegen das Wasserhaushalts-Gesetz zu verantworten.

Bislang 46.658 Infektionen, 159 Betroffene gestorben, Zahl der aktiven Fälle unklar. Sieben-Tage-Inzidenz: 449,0. Die aktuellen Regeln im Überblick.

Anzeige
RSS feed