Logo
Anzeige
Anzeige

Das Volksfest fällt heuer wegen Corona aus. Allerdings wird vermutet, dass stattdessen hier private Partys steigen sollten.

(ty) Die Gemeinde Manching hat per Allgemein-Verfügung ein Betretungs-Verbot erlassen, das für das Barthelmarkt-Gelände in Oberstimm sowie für weitere Flächen in dessen direkter Umgebung gilt. Dieses gilt von Donnerstag, 27. August, ab 17 Uhr, und bis Montag, 31. August, 24 Uhr – also während der Zeit, in der normalerweise in diesem Jahr das traditionelle Volksfest stattgefunden hätte. Bekanntlich wurde aber wegen der Corona-Krise der Barthelmarkt heuer abgesagt werden. Wer gegen das Betretungs-Verbot verstößt, riskiert ein Bußgeld, das bis zu 1000 Euro betragen kann.

Der 24-Jährige verlor am späten gestrigen Abend die Kontrolle über seine Maschine, er starb noch vor Ort.

Nächtliches Unglück im Kreis Eichstätt: 32-Jähriger hatte fast 1,4 Promille, als er abrutschte und 20 Meter einen Hang hinunterfiel.

Anzeige

39-Jähriger wurde an einem Sicherungsseil über einen Zaun gezogen und prallte dann offenbar mit dem Kopf gegen einen Baum.

In Au in der Hallertau sind in der vergangenen Nacht zwei betrunkene Fahrer aus dem Verkehr gezogen worden.

"Das Virus ist für den Menschen ungefährlich, für Haus- und Wildschweine aber tödlich", fasst der bayerische Bauernverband zusammen.

Ergänzend zu freiwilligen Corona-Testungen setzt der Freistaat ab morgen die Testpflicht für Heimkehrer aus Risiko-Gebieten um.

Anzeige

52-Jähriger hatte Tabletten genommen und gab sich lebensmüde. Mit vereinten Kräften wurde er am Donau-Ufer ausfindig gemacht.

34 Infizierte sind gestorben, 453 gelten als genesen, derzeit 18 aktive Fälle. Aktuelle Zahlen aus allen Gemeinden.

44-jährige Radlerin stürzte ohne Fremdbeteiligung und erlitt trotz Helms schlimme Verletzungen am Kopf.

Gesucht wird der VW-Passat-Fahrer, der durch ein waghalsiges Überhol-Manöver das Unfall-Geschehen ausgelöst hat.

Anzeige

Bislang 502 Personen positiv auf den neuartigen Erreger getestet: 34 Patienten sind gestorben, 453 gelten als genesen, 15 aktive Fälle.

Für den Italiener (35) und die Serbin (22) klickten in Freising bei der Übergabe von Stoff die Handschellen.

Bislang 501 Personen positiv auf den neuartigen Erreger getestet: 34 Patienten sind gestorben, 451 gelten als genesen, 16 aktive Fälle.

Wohnsitzlose Polin rief am gestrigen Abend im Kreis Eichstätt die Polizei auf den Plan. Sie musste ihre Konstruktion wieder abbauen.

Anzeige

Ministerin: "Wir haben nun offene Kostenfragen gelöst und damit die Basis für kostenlose Tests geschaffen."

56-Jährige erklärte nach rücksichtslosen Manövern, dass es ihr Leid tue. Nun soll ihre Eignung für den Straßenverkehr überprüft werden.

Polizei hat heute neue Informationen nach dem Bade-Unfall vom Wochenende im Kreis Kelheim herausgegeben.

Bislang 500 Personen positiv auf den neuartigen Erreger getestet: 34 Patienten sind gestorben, 451 gelten als genesen, 15 aktive Fälle.

Anzeige

Die Bewerber müssen das Bedürfnis nachweisen, die notwendige Reife besitzen und keinen angemessenen Zugang zum ÖPNV haben.

51-Jähriger war beim Schwimmen plötzlich untergegangen. Couragierte Helfer holten ihn aus dem Wasser und belebten ihn wieder.

Bislang 500 Personen positiv auf den neuartigen Erreger getestet: 34 Patienten sind gestorben, 451 gelten als genesen, 15 aktive Fälle.

Nahe Teugn wurde ein 57-jähriger Biker von einem Pkw-Fahrer (26) beim Abbiegen übersehen.

Anzeige

Auf einer Karte sind die Startpunkte zu finden, über einen QR-Code gibt es die detaillierte Wegbeschreibung online.

55-Jährige stürzte offenbar wegen des Schotters, sie musste zur stationären Behandlung in die Klinik.

Polizei hat weitere Details zu dem gestrigen Unglück auf der KEH19 mitgeteilt. Warum der Biker auf die Gegenspur geriet, ist noch unklar.

Der Biker geriet auf die Gegenspur und krachte dort frontal mit einem Auto zusammen, er starb noch vor Ort.

Anzeige

32-Jähriger trieb leblos im Wasser. Trotz Rettung und Reanimations-Maßnahmen starb er später in einer Klinik.

Daten vom Deutschen Wetterdienst und Impressionen aus der Hallertau von Ludwig Schrätzenstaller.

Ermittlungen gegen 22-Jährigen in Kelheim: Unter anderem geht es um illegale Einfuhr der Tiere und um Urkunden-Fälschung.

Folgen der Corona-Pandemie: 22 Prozent weniger Autos verkauft, Umsatz-Rückgang um gut acht Milliarden Euro.

Anzeige

Zuerst soll er in Großmehring ein Mädchen begrapscht, dann soll er sich als Exhibitionist verdingt haben.

Laut Polizei hat der 97-Jährige beim Einfahren auf die KEH10 die Vorfahrt missachtet, der Autofahrer (54) konnte den Unfall nicht mehr verhindern.

Sie kehrten erst zurück, nachdem sie in einem Ingolstädter Kaufhaus ausgerufen worden waren. Polizei ermittelt.

Bislang 495 Personen positiv auf den neuartigen Erreger getestet: 34 Patienten sind gestorben, 446 gelten als genesen, 15 aktive Fälle.

Anzeige
RSS feed