Logo
Anzeige
Anzeige

Führerscheinloser 25-Jähriger flüchtete heute Nacht mit nicht versichertem Pkw vor der Polizei. Dann ließ er den Wagen stehen und rannte davon.

(ty) Umfangreichen Ärger, auch strafrechtlicher Art, hat sich ein führerscheinloser 25-Jähriger eingehandelt, der in Nacht zum heutigen Freitag in Riedenburg am Steuer eines nicht versicherten Autos vor der Polizei geflüchtet ist und ein Samurai-Schwert sowie Drogen bei sich hatte. Streifenbeamte von der Polizeiinspektion aus Kelheim wollten gegen 1.30 Uhr auf der Straße "An der Altmühl" den schwarzen Opel-Astra und dessen Fahrer einer allgemeinen Verkehrs-Kontrolle unterziehen. Der Pkw-Lenker hatte allerdings offensichtlich keine Lust auf die Überprüfung: Er gab Gas und löste eine Verfolgungsjagd aus.

Wie ein Polizei-Sprecher heute berichtet, kam es angesichts der Flucht zu einer Verfolgungsfahrt durch das Stadtgebiet von Riedenburg. In der Gartenstraße, auf der anderen Seite des Main-Donau-Kanals, habe der 25-Jährige schließlich das Auto abgestellt. Er sei ausgestiegen und zu Fuß über einen Zaun hinweg getürmt. Wenngleich er auf diese Weise den Streifenbeamten erst einmal entkommen konnte, ist er nach Angaben der Kelheimer Polizeiinspektion zweifelsfrei identifiziert: Es handelt sich demnach um einen 25 Jahre alten Syrer, der im Landkreis Kelheim wohnt.

Laut Polizei fanden die Einsatzkräfte in dem zurückgelassenen Opel eine geringe Menge von Betäubungsmittel sowie ein Samurai-Schwert. Außerdem habe sich herausgestellt, dass für den Wagen kein Versicherungs-Schutz bestehe. Obendrein sei ermittelt worden, dass der 25-Jährige gar nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis sei. Den jungen Mann erwarten jetzt mehrere Anzeigen: Unter anderem werden ihm Fahren ohne Fahrerlaubnis sowie Verstöße gegen das Betäubungsmittel-Gesetz, gegen das Waffen-Gesetz und gegen das Pflicht-Versicherungs-Gesetz zur Last gelegt.


Anzeige
zell
RSS feed