Logo
Anzeige
Anzeige
zell

Laut Polizei hatte sich die Frau wohl zum Rauchen aufs Fensterbrett begeben, war abgerutscht und acht Meter in die Tiefe gefallen.

(ty) Lebensgefährliche Verletzungen hat in der vergangenen Nacht eine 28 Jahre alte Frau erlitten, die in Ingolstadt aus einem Fenster ihrer Wohnung im dritten Stockwerk gefallen ist. Das Unglück ereignete sich nach Angaben der örtlichen Polizeiinspektion gegen 23.45 Uhr an der Ungernederstraße. Wie es heißt, alarmierten Passanten die Rettungskräfte, nachdem sie die abgestürzte Frau auf dem Boden liegend aufgefunden hatten.

Nach den bisherigen Ermittlungen der Polizei hatte sich die 28-Jährige vermutlich zum Rauchen auf das breite Fensterbrett des Dachgeschoss-Fensters begeben, war von dort abgerutscht und daraufhin ungefähr acht Meter in die Tiefe gestürzt. "Nach notärztlicher Versorgung wurde sie mit lebensgefährlichen Verletzungen ins Krankenhaus gebracht", wurde heute Nachmittag gemeldet. Ein Fremdverschulden an dem Unglück könne nach dem derzeitigen Ermittlungsstand ausgeschlossen werden.


Anzeige
RSS feed