Logo
Anzeige
Anzeige

Die Polizei geht davon aus, dass nicht angepasste Geschwindigkeit die Ursache für den Verkehrsunfall war.

(ty) Glück im Unglück hatte offenbar ein 28 Jahre alter Pkw-Lenker bei einem heftigen Verkehrsunfall, der sich am späten gestrigen Nachmittag im Gemeinde-Bereich von Riedenburg ereignet hat. Wie aus dem heutigen Bericht der örtlich zuständigen Polizeiinspektion aus Kelheim hervorgeht, war der aus Ingolstadt stammende Mann mit seinem Auto auf der Ortsverbindungsstraße – vom Dietfurter Ortsteil Zell her kommend – in Richtung des Riedenburger Ortsteils Deising unterwegs, als seine Fahrt gegen 17.20 Uhr ein krachendes Ende fand.

Kurz vor dem Ortseingang von Deising, so wird gemeldet, sei der Wagen zunächst von der Strecke abgekommen und anschließend gegen einen Baum geprallt. Bezüglich der Ursache für den Crash geht die Polizei von nicht angepasster Geschwindigkeit aus. Der 28-Jährige habe leichte Verletzungen davongetragen, "die allerdings zunächst keiner ärztlichen Behandlung bedurften". Der an seinem Auto entstandene Sachschaden wurde von Streifenbeamten nach ersten Schätzungen auf 30 000 Euro beziffert. 


Anzeige
zell
RSS feed